autonetzwerk

HomeDatenbankOn AirAutosAnmelden
...

Honda CR-Z gegen Mégane Coupé und Scirocco


Während Renault Mégane Coupé und VW Scirocco mit sparsamen Downsizing- Motoren in die Zukunft rollen, kontert der neue Honda CR-Z mit Hybridtechnik. Wie vertragen sich Umweltfreundlichkeit und Sportsgeist?
Bei der Fahrspaß-Fraktion zählten Hybridautos bisher nicht zur ersten Wahl: sparsam, aber auch spaßarm – eine Einschätzung, die nicht allzu weit hergeholt schien. Als Erbe des legendären Honda Crx soll der neue CR-Z mit dem Kraftstoff geizen, aber großzügig in punkto Fahrvergnügen sein. Der Antrieb des Nippon-Coupés besteht aus einem 114 PS starken 1,5-Liter- Vierzylinder-Benziner und einem 14 PS starken Elektromotor, der zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Sechsgang-schaltgetriebe angeordnet ist.

VW Scirocco und Renault Mégane setzen stattdessen auf konventionelle 1,4-Liter-Benziner, denen nach dem Downsizing-Prinzip Turbolader kräftig auf die Sprünge helfen.

Karosserie Honda setzt beim CR-Z die Idee vom kleinen Coupé am konsequentesten um: Es wurde überall gekürzt. Mit nur 4,08 Meter Länge ist der Japaner rund 20 Zentimeter kürzer als seine Konkurrenten, und in der Breite fehlen ihm fünf bis sechs Zentimeter. So ist der CR-Z im Grunde genommen ein Zweisitzer. Der Fond taugt nur für Kinder auf Kurzstrecken. Vorne geht es dagegen hinreichend geräumig zu.

Deutlich luftiger sind der Scirocco und vor allem der Mégane. Im Letzteren können hinten sogar drei Leute mitfahren, wobei es um Kopf- und Beinfreiheit – wie auch im VW – nicht sonderlich gut bestellt ist. Lademeister ist der Renault, der den größten Kofferraum und die höchste Zuladung im Testfeld bietet. Wobei er allerdings wie die Konkurrenten eine sehr hohe Ladekante hat. Weil der kleine Honda hinten nicht nur einen Tank, sondern auch noch seinen Akku unterbringen muss, fällt sein Gepäckraum (225 bis 595 Liter) besonders knapp aus.

Um die Übersichtlichkeit ist es bei allen schlecht bestellt. Insbesondere schräg nach hinten sieht man infolge hochgezogener Karosserielinien und breiter C-Säulen so gut wie nichts. Dafür gibt es hinsichtlich der Bedienbarkeit wenig Grund zur Klage. Selbst wenn die beiden anderen nicht an die gewohnte, perfekte Logik der VW-Bedienelemente herankommen, so findet man sich in ihnen doch nach kurzer Eingewöhnung gut zurecht. Selbst die futuristisch bunten Instrumente des Honda lassen sich erstaunlich gut ablesen, wenngleich der Digitaltacho mit seinem ständigen Zahlenwechsel ebenso nervt wie im Renault.

karosserie Max.
PunkteRenault Mégane Coupé TCe 130VW Scirocco 1.4 TSI Raumangebot vorn 1006463 Raumangebot hinten 1004845 Übersichtlichkeit 703230 Bedienung/ Funktion 1008389 Kofferraumvolumen 1003522 Variabilität 1002515 Zuladung/ Anhängelast 802718 Sicherheit 1508392 Qualität/ Verarbeitung 200182186 Kapitelbewertung 1000579560 Bewertung aller Fahrzeuge ansehen Autos im Test
Renault Mégane Coupé TCe 130 PS/KW 131/96
0-100 km/h in 9.10s,
Vorderrad, 6 Gang manuell
Spitze 205 km/h
Preis 20550 €
mehr VW Scirocco 1.4 TSI PS/KW 122/90
0-100 km/h in 8.80s,
Vorderrad, 6 Gang manuell
Spitze 200 km/h
Preis 22200 €
mehr Honda CR-Z 1.5 IMA PS/KW 124/91
0-100 km/h in 9.70s,
Vorderrad, 6 Gang manuell
Spitze 200 km/h
Preis 21990 €
mehr Einleitung | Karosserie Fahrkomfort | Motor & Getriebe Fahrdynamik | Umwelt & Kosten Fazit & Gesamtbewertung(Quelle)


On Air
70 Jahre Jeep: Eine Ikone hat Geburtstag
Jeep ist eine Ikone. Eine Marke, die so amerikanisch ist wie Coca-Cola, Wrigleys und Marlboro. Universal wie ein Leatherman oder ein Schweizer Messer und ähnlich synonym für eine ganze Produktgattung...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Volvo macht Gewinn
Volvo macht seinen neuen Besitzer Geely glücklich: Nach einem Verlust 2009 haben die Schweden vergangenes Jahr Geld verdient
Stockholm, 12. Mai 2011 – Der schwedische Autohersteller Volvo Cars hat...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Toyota: Gewinneinbruch
Toyota ächzt unter den Folgen des Erdbebens: Der Gewinn im vierten Geschäftsquartal bricht massiv ein. Eine Prognose für 2011 gibt es nicht
Tokio, 11. Mai 2011 – Erdbeben, Atomkatastrophe, Produktionsausfälle:...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Alpine – Sportsgeist aus Frankreich
Durch die Autos aus der Normandie wurde Renault mitgeformt: Alpine legte die sportliche Seite frei

Pierre Dreyfus, zwischen 1955 und 975 Generaldirektor des französischen Automobilherstellers Renault,...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Weniger Verkehrstote
Europas Straßenverkehr ist sicherer geworden. In acht Jahren sank die Zahl der Verkehrstoten um ein Drittel
Brüssel, 11. Mai 2011 – Auf Europas Straßen sind in den vergangenen Jahren deutlich weniger...

Mehr

0
Kommentare lesen