autonetzwerk

HomeDatenbankOn AirAutosAnmelden
...

Auto-Historie: NSU


Mit sportlichen Kleinwagen sorgte der einstige Motorradhersteller NSU für die Mobilität einer jungen Kundschaft

Die 60er-Jahre markierten eine Zeit des Umbruchs in der Bundesrepublik: Der Wiederaufbau nach dem Krieg war abgeschlossen, das gesellschaftliche Klima wandelte sich. Die Haare wurden länger, die Röcke kürzer – und die Musik der Beatles und der Rolling Stones lieferte den Soundtrack einer Jugend, die zum ersten Mal auch eine zahlungskräftige Käuferschicht darstellte. Und genau diese junge Klientel lockte NSU an, als die Neckarsulmer 1965 auf Basis ihres Erfolgsmodells Prinz ein Auto präsentierten, das sportlich, schnell und bezahlbar war: Der NSU TT sorgte vor der Eisdiele ebenso für Furore wie auf der Rennstrecke. Mehr als zehn Jahre vor dem VW Golf GTI war dieser Kleinwagen mit Heckmotor der erste echte Volkssportler auf deutschen Straßen.

ERFOLG IM SPORT, ERFOLG IM MARKT
Mit Massenmobilität und Sport kannten sich die Verantwortlichen bei NSU aus. Knapp 80 Jahre zuvor hatten sie schon einmal eine Generation von jungen Deutschen mobil gemacht. Zwar wurde die Firma 1873 zur Herstellung vom Strickmaschinen gegründet, doch die Inhaber setzten bald auf einen neuen, boomenden Markt: Fahrräder. Die Firma stieg im Deutschen Reich schnell zum Marktführer für Zweiräder auf. 1892 erhielt sie ihren endgültigen Namen NSU – die drei Buchstaben standen für die Heimatstadt Neckarsulm.

Mehr Auto-Klassiker: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Doch die Menschen waren es bald leid, selbst in die Pedale treten zu müssen. So entschloss sich NSU 1901 zu einem mutigen Schritt und stellte das erste „Neckarsulmer Motorrad“ mit einem 1,25 PS starken Einzylinder-Viertaktmotor vor. Um die in Deutschland noch weitgehend unbekannten Motorräder populär zu machen, setzte NSU von Beginn an auf Rekordfahrten und Motorradrennen. Bis in die 50er-Jahre hinein holten die Neckarsulmer zahlreiche Grand-Prix-Siege und WM-Titel auf zwei Rädern. Die Bekanntheit der Marke stieg: 1955 war NSU der größte Zweiradhersteller der Welt, über 344.000 Fahrzeuge verließen in jenem Jahr die Werkshallen. Kurz darauf brach der Markt für Motorräder ein. Der vom Wirtschaftswunder verwöhnte Deutsche wollte sich auf seinem Zweirad nicht mehr Wind und Wetter aussetzen und sparte auf ein eigenes Auto.

12weiter» Weitere News und Tests zu diesem Thema Auto Klassiker 60 Jahre Ferrari 1947 baute Enzo Ferrari seinen ersten V12-Motor.... mehr

Auto Klassiker Jaguar E-Type Vor 50 Jahren stellte Jaguar in Genf den E-Type vor. Er... mehr

Auto Klassiker Techno Classica Das sind die Hersteller-Auftritte von Alfa Romeo, Opel,... mehr

Auto Klassiker Techno Classica... Etwa 178.300 Besucher kamen zur Techno Classica, staunten... mehr

TECHNO CLASSICA Mercedes in Essen Mercedes feiert auf der Techno Classica 125 Jahre Auto,... mehr

Auto Klassiker 30 Jahre VW Golf... Anfangs nicht geliebt, wird es heute vermisst. Vor 30... mehr

(Quelle)


On Air
Der Stand nach 20 Stunden
Das Spitzenfeld liegt nur Minuten auseinander. Die Nissan 370Z kamen gut durch die Nacht. Jetzt geht es in den Endspurt des 24h-Rennens

Beide Nissan 370Z arbeiten sich im Rennen nach vorne. Nachdem die...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Ausfahrt mit der Borgward Isabella TS
Wer in einer Borgward Isabella TS reist, erobert die Herzen der Menschen im Sturm. Sie ist lebendiges Zeugnis einer untergegangenen Marke und eine reizvolle Begleiterin für einen perfekten Tag

Die Liebe...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Panzer-SUV: Dartz Prombron Nagel
Vom lettischen Extrem-Autobauer Dartz kommt ein gepanzertes Sportback-SUV mit 2000 PS. Damit soll man vornehmlich Yachten ziehen können

Dartz ist bekannt für außergewöhnliche Umbauten und extreme...

Mehr

0
Kommentare lesen 
Dodge Ram Long-Hauler Concept
Lang, länger, "Long Hauler": Dodge baut einen XXL-Ram mit extragroßer Ladefläche und viel Komfort im Innenraum. Ob die Studie in Serie geht, ist noch offen

US-Pickups sind groß, der Dodge Ram „Long...

Mehr

0
Kommentare lesen